Archiv

Mohammed Yasin Yeter Deutscher Meister

Bei den Deutschen Meisterschaften im Ringen (gr.-röm. Stil), ausgetragen in der Multifunktionshalle der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken, wurde Mohammed „Momo“ Yeter Deutscher Meister der Männer bis 66 kg.

Mit einem 2:2 Punktsieg durch die höhere technische Wertung holte er sich den Titel gegen den Württemberger Michael Widmayer aus Ehningen mit dem er sich schon einige Male duellierte. Auf dem Weg zum Titel in der mit 17 Teilnehmer starken Klasse besiegte er Van Meier aus Urloffen und Niklas Ohff aus Leipzig technisch überlegen. Im Halbfinale besiegte er mit 1:1 knapp den Köllerbacher Marc-Antonio von Tugginer und stand im Finale. Von Tugginer holte später die Bronzemedaille.
Bis 80 kg musste Marius Braun im Kampf um Platz 3 dem Lichtenfelser Hannes Wagner mit 0:1 die Bronzemedaille überlassen und wurde Fünfter.
Für den jungen A-Jugendringer Henrik-Lars Schmitt war bei den Männern noch nichts zu holen. Waldemar Minich verlor 2:5 im Saarländischen Duell gegen den späteren Dritten Till Bialek, Ruhullah Gürler hatte gegen den Altmeister und mehrfachen Meister Adam Juretzko aus Weingarten keine Chance.

 

Sie finden uns auch auf Facebook!

facebook.png