Archiv

 Ergebnis spiegelt nicht den Kampfverlauf

Aus der 15:8-Niederlage des KV 03 Riegelsberg beim Bundesligaabsteiger TV Aachen-Walheim lassen sich die guten Leistungen der KVR-Ringer nicht ableiten. Der Vorkampfsieg konnte nach dem Stilartwechsel nicht wiederholt werden. Aachen präsentierte mit fünf neuen Ringern eine starke Mannschaft, von der noch so mancher Sieg in der verbleibenden Runde zu erwarten ist.

Dennoch haben die KVR-Jungs eine gute Leistung abgeliefert, die nicht mit einem Sieg belohnt wurde. Nun gilt es, am kommenden Samstag den Hinrundensieg gegen den SRC Viernheim zu wiederholen. Mit der Unterstützung der treuen Fans sollte dieses Vorhaben in der Lindenschule glücken.
Bis 57 kg hielt Kevin Müller über 5 Minuten mit 0:0 den Kampf offen. Doch der Bulgare Stoyan Spasov bekam durch die Verwarnung für Müller die Oberlage zugesprochen und holte sich mit einem Durchdreher die zum 2:0 nötigen Punkte. Bis 130 kg ließ Kevin Arend gegen den Georgier Zviad Metreveli nur ein 0:2 zu. Moritz Paulus (61 kg Freistil) lieferte eine starke Leistung ab, doch mit seinen ungestümen Angriffen ließ er sich vom Bulgaren Adrian Mosa immer wieder auskontern. Bis 98 kg war Waldemar Minich auf dem Weg, seinen Vorkampfsieg gegen den starken Bulgaren Asen Tabakov zu wiederholen. Nach zwei Minuten führte er bereits mit 8:0 um sich Sekunden später auf den eigenen Schultern wieder zu finden. Bis 66 kg lieferte Suren Eloyan im für ihn ungewohnten Greco dem Ukrainer Edward Barsegian starke Gegenwehr, musste aber mit 7:14 dem Heimringer die Punkte lassen. Die Gastgeber führten zur Pause fast uneinholbar mit 13:0.
Andreas Skodawesselly ist nach seiner Verletzung noch nicht ganz fit, was der Grund für die 0:2-Niederlage bis 86 kg gegen Waldemar Peil sein könnte. Dann der erste KVR-Sieg durch Nico Zarcone bis 66 kg Freistil. Mit 2:1 schaffte er den Erfolg gegen Yaschar Jamali. Bis 85 kg Greco konnte Marius Braun seinen Vorkampfsieg wiederholen. Gegen den unfair kämpfenden Wladimir Kurle erarbeitete er sich ein 9:1. Den dritten Riegelsberger Erfolg holte bis 75 kg Greco Ruhullah Gürler mit 20:0 gegen Fabian Ostlender. Den letzten Kampf bis 75 kg Freistil musste Nikolaus Hecht nach guter Leistung mit 5:7 dem Aachener Maximilian Otto überlassen zur 8:15-Niederlage.
Die dritte KVR-Mannschaft hatte beim 11:17 in Saargemünd keine Siegchance. Die 11 Punkte gewannen mit ihren Erfolgen Markus Chmiel, Robin Paulus und Max Minas.
Auch die C/D-Jugend musste mit 20:8 gegen den Tabellenführer ASS Saargemünd die Punkte in Frankreich lassen. Hier gab es ebenfalls drei Riegelsberger Siege durch Simon Jakob Monz, Lucas Rosport und Justin Heyer.
Am kommenden Samstag, den 14.11.2015, um 19:30 Uhr findet der nächste Heimkampf in der Lindenschule gegen den SRC Vierheim statt. Um die Punkte in Riegelsberg zu halten, hofft die Mannschaft auf große Unterstützung vom Mattenrand. Den Vorkampf bestreitet um 17:30 Uhr die zweite Mannschaft in der Regionalliga gegen das Team von der WKG Untere Nahe. Die Jugend ringt um 16:30 Uhr gegen Stiring-Wendel. Die 3. Mannschaft hat kampffrei.

 

Sie finden uns auch auf Facebook!

facebook.png