Archiv

TV Essen-Dellwig zu stark für den KVR

Mit einer 8:20 Niederlage in Essen mussten die Ringer des KV 03 Riegelsberg die Heimreise aus Nordrhein-Westfalen antreten. Wie schon im Vorkampf erwiesen sich die Athleten aus dem Ruhrgebiet in der zweiten Ringer-Bundesliga zu stark für die mit Ersatz angetretenen Riegelsberger. Die Trainer mussten das Team auf fünf Positionen ändern, was schon im Voraus eine Niederlage erwarten ließ. Dennoch gaben die KVR-Jungs ihr Bestes.

.

Bis 57 kg kam der erst 17-jährige Henrik-Lars Schmitt zum Einsatz. Den anfänglichen Punktrückstand drehte er nach 2:17 Minuten um und legte den sieggewohnten Christian Vaguniuc mit einem sehenswerten Kopfhüftschwung auf die Schultern. Im Schwergewicht stellte sich der verletzte Kevin Arend in den Dienst der Mannschaft und gab die Siegpunkte ab. Bis 61 kg Freistil drehte Moritz Paulus das Vorkampfergebnis, wo er im Greco dem Spitzenringer Kevin Schoska 2:3 unterlag, nun zu einem 2:1 Sieg um. Nun folgte eine Serie von Siegen der Gastgeber. Bis 98 kg überließ Waldemar Minich dem Kaderringer Björn Holk nur 2 Punkte. Bis 66 kg waren die beiden Jugendringer Noah Monz und Gian-Luca Montana chancenlos. Bis 86 kg Freistil unterlag Andreas Skodawesselly mit 1:2 knapp gegen Abdoullah Omarov und im Greco musste Marius Braun dem starken Michael Krol mit 5:2 den Sieg überlassen. Bis 75 kg Freistil zeigte Kevin Osthoff nach längerer Wettkampfpause eine gute Leistung,unterlag jedoch mit 6:3 Said Mohammadi. Im gr.-röm. Stil besiegte unser Deutscher Juniorenmeister Andrej Kurockin den Essener Eduard Klippel mit 16:2 und holte den dritten Sieg für seinen KVR.

KVR II verteidigt Oberliga-Tabellenspitze in Metz

In Metz verteidigte die Riegelsberger Reservemannschaft mit einem 24:13 Erfolg die Tabellenspitze in der Oberliga Saar. Bei seinem ersten Einsatz in einer Männermannschaft landete Moritz Posth einen Schultersieg. Weitere Schultersiege buchten Lucas Rosport (57 kg), Lucas Zimmer (75 kg) und Markus Chmiel (86 kg). Niklas Adams (0:15), Alessio Ruvio (12:15) und Patrick Haffner (2:10) mussten die Punkte in Metz lassen. Marius Klein und Nils Gabriel machten mit einem 15:0 Überlegenheitssieg und einem Freisieg den KVR-Erfolg perfekt.

Die Heimkämpfe gegen Köllerbach und Erbach am kommenden Samstag,19.11.2016, werden entgegen der ursprünglichen Ankündigung in der Lindenschule stattfinden !!!

 

Sie finden uns auch auf Facebook!

facebook.png