Archiv

Tabellenführer Witten zu stark für KVR

Tabellenführer Witten zu stark für KVR

Den Meisterschaftskampf in der zweiten Ringer-Bundesliga zwischen dem KV 03 Riegelsberg und dem KSV Witten gewann der Traditionsclub aus dem Ruhrpott mit 20:6. Das Gästeteam um den Trainer und Silbermedaillengewinner von Peking Mirko Englisch führt derzeit souverän die Tabelle an. Trotz der hohen KVR Niederlage konnten die Fans spannende Kämpfe erleben, denn die Riegelsberger Athleten hielten gut dagegen.

Bis 57 kg wollte Kevin Müller an seine guten Erfolge der beiden letzten Kämpfe anknüpfen. Bei seinem ersten Angriff wurde er allerdings von DRB-Kaderringer Arthur Eisenkrein ausgekontert Nach einer Serie von Beinschrauben holte sich der Wittener den Überlegenheitssieg. Im Schwergewicht hielt Waldemar Minich stark dagegen, musste sich dem Bulgaren Simeon Stankowich aber mit 0:2 geschlagen geben. Bis 61 kg zeigte Moritz Paulus erneut eine Top Leistung, als er den 3. Schwedischen Meister Edwin Dominguez mit 6:2 besiegte. In der ersten Kampfhälfte überraschte er den Wittener mit einem blitzschnellen Hüftschwung und legte 4:2 vor. Danach erhöhte er im zweiten Abschnitt mit einem Beingriff unter dem Jubel der KVR-Fans auf 6:2. Stephane Marcinski lieferte bis 98 kg erneut eine gute Leistung, doch gegen den körperlich überlegenen Imants Lagodskis war mit einer 4:8 Punktniederlage nicht mehr drin. Auch der junge Noah Monz hielt bis 66 Kg Freistil gut dagegen, doch musste er Andreas Eisenkrein ein 0:5 überlassen.

Marius Braun eröffnete nach der Pause wieder mit einer super Leistung. Die 2:0 Führung des starken Nico Brunner glich er noch vor der Pause aus, um sich dann im zweiten Abschnitt mit einem Wurf übers Standbein (4) und weiteren Aktionen einen 11:2 Punktsieg zu holen. Gian-Luca Montana und Rüdiger Steimer gaben je 4 Mannschaftspunkte ab und Andrij Kurockin verlor mit 2:12 gegen Ilie Cojocari. Bis 86 kg Freistil trafen mit Andreas Skodawesselly und dem Wittener Ibro Cakovic zwei gleich starke Ringer aufeinander. Der Gast legte 2:4 vor, doch mit einer hervorragenden kämpferischen und taktischen Leistung holte sich „SKODA“ mit dem Schlussgong den 5:4 Punktsieg. Endstand in der Mannschaftswertung 6:20.

Nicht in Bestbesetzung antreten konnte die KVR-Reservemannschaft und verlor dadurch die Tabellenführung der Oberliga. Bei der 16:19 Niederlage gegen die RG Saarbrücken, die vom ehemaligen KVRler Jens Bauer trainiert wird, reichten fünf Siege nicht, weil die fünf Erfolge der Bauer Staffel höhere Einzelpunkte ergaben. Simon Jakob Monz siegte 16:0 gegen Fabian Bayer, Henrik Schmitt bezwang Michael Nesseler11:0, Yakup Sari schulterte Frank Bayer und Lukas Zimmer den Gast Antonio Rinoldo. Den fünften Riegelsberger Sieg buchte Robin Paulus gegen den starken Anton Peters mit 4:2. Lucas Rosport, Markus Chmiel, Daniel Piro und Daniel Lacour verloren ihre Kämpfe. 75 kg Greco ging kampflos an die Kampfgemeinschaft.

Die C/D Jugendmannschaft besiegte die Gäste von der KG Saarbrücken mit 28:8 Punkten und behauptete die Tabellenspitze der Jugendliga. Leon Lorenz, Calogero Chianetta, Till Butterbach, Tom Peter, Paul Riemer, Moritz Posth und Lucas Rosport holten je 4 Siegpunkte. Nils Neumann und Aaron Bickel ließen sich jeweils nach Punktführungen überraschen und verloren durch Schulterniederlage.

 

Sie finden uns auch auf Facebook!

facebook.png