Archiv

Das 21. Hermann Schwindling Gedächtnis Turnier

Das 21. Gedächtnis-Turnier, das für den weltweit bekannten Riegelsberger Ringer Pionier Hermann Schwindling am 19. Juni vom KVR veranstaltet wurde, haben wieder überlegen die Riegelsberger Jungs gewonnen. Deutlich mit 117 Punkten setzten sich die 37 Nachwuchsringer des KVR von den Trainern Uwe Bahr, Frank Riemer, Martin Pohl, Dieter Butterbach, Thomas Schweitzer und Patrick Haffner bestens betreut an die Spitze vor dem AC Heusweiler mit 67 Punkten und dem KSV Köllerbach mit 62 Punkten.

In den drei Altersklassen und jeweils 10 Gewichtsklassen fanden sich die Riegelsberger Ringer 18 mal auf dem Siegertreppchen. Für viele jungen Ringer ist das HS-Turnier auch der Einstieg in ihre Ringerlaufbahn und daher nicht immer mit einer vorderen Platzierung zu rechnen. Sechs KVR Turniersiege errangen Andre Witt, Paul Riemer, Simon Monz, Noah Monz, Henrik-Lars Schmitt und Markus Chmiel. Silber Medaillen gab es gleich sieben Mal durch Max Melcher, Leon Lorenz, Nils Neumann, Allessandro Carlino, Niklas Adams, Tim Massong und Nils Gabriel. Christian und Lucas Rosport, Moritz Posth, Justin Heyer und Maurice Kelkel werteten das gute Ergebnis noch mit fünf Bronzemedaillen auf. Vierte wurden Tim Bahr, Calogero Chianetta, Till Butterbach und Maurice Becker. Rang 5 erreichten Maximilian Schweitzer, Bruno Erlandson und Johannes Müller. Auch die sechst platzierten Paul-Oskar Rodriguez-Müller, Hector Erlandson, Elias Zamali und Marlon Greco sammelten wichtige Punkte für den Riegelsberger Gesamtsieg. Den Pokal für den Gesamtsieger reichten die Riegelsberger an den Zweitplatzierten AC Heusweiler weiter.

 

Sie finden uns auch auf Facebook!

facebook.png