Archiv

Zweite Medaille für Henrik-Lars Schmitt

Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im Ringen in beiden Stilarten, gr.-röm. und Freistil statt. In Bingen war die WKG Untere Nahe der Ausrichter im gr.-röm. Stil und in Schwäbisch Hall der dortige KSV mit der Austragung beauftragt.

Mit Medaillen Ambitionen war Henrik (Henna) Schmitt in Bingen in das Greco Turnier in der 50 kg Klasse gestartet. Im 15 Teilnehmer starken Feld buchte er im Pool 4 Siege. Leider verlor er das Poolfinale gegen den späteren Vize-Meister Sergen Karakaja aus Hemsbach. Doch im Kampf um Bronze lies er Alexander Riefling aus Ladenburg beim 7:2 Punktsieg keine Chance. Nach Gold bei den Junioren jetzt die Bronzemedaille bedeutet Konstanz und eine Super Leistung! Markus Chmiel, erst spät nach seiner Armverletzung bis 85 kg nominiert musste im ersten Kampf mit 10:10 dem Ebersbacher Nikolaus Papadopolos den Sieg überlassen. Gegen den Berliner Philip Atorf siegte er mit 17:2 überlegen und reihte sich am Ende auf Rang 6 ein.

Simon Monz hatte sich im Freistil nach Silber im vergangenen Jahr bei der B-Jugend selbst eine Medaille nun im A-Jugend Bereich erhofft, doch schon im ersten Kampf musste er beim 4:4 dem Berliner Lasse Schuldt den Sieg überlassen. Dann besiegte er den Bayer Lorenz Hagelauer mit überlegen mit 17:0 und den Pfälzer Malek Bicekuev mit 3:1 Punkten und erreichte damit das kleine Finale um Rang drei. Im rein saarländischen Finale gegen den Erbacher Fabian Widmann konnte er ein 2:6 nicht verhindern und belegte den 4.Rang. Sein Bruder Noah startete bis 63 kg mit einem 3:1 Sieg über Lucas Kahnt aus Greiz doch dann gab es zwei denkbar knappe 1:3 Niederlagen gegen Sami Ezzime aus Appenweier und den Vize-Meister Maik Schrauber aus Tegel. Jan Schmeer bis 76 kg und Niklas Celo bis 54 kg konnten keine Siege erringen.

 

 

Sie finden uns auch auf Facebook!

facebook.png