Archiv

 Riegelsberger Ringer-Jugend überragend bei Freistil-Landesmeisterschaften

Nach den guten Ergebnissen im Mannschaftsringen am ersten Januar-Wochenende haben die jungen Ringer des KV 03 Riegelsberg bei den ersten Einzelmeisterschaften im neuen Jahr ihre gute Form bestätigt. In Wiesbach wurden am 16. und 17. Januar die Landesmeisterschaften der Jugend im freien Stil in allen Altersklassen durchgeführt.

Mit dem Gewinn von insgesamt 31 Medaillen und einer Gesamtpunktzahl von 473 setzte sich der KVR vor den KSV Köllerbach mit 390 Punkten und dem ASV Hüttigweiler mit 341 Punkten. Auch mit 45 Teilnehmern stellten die KVR-Trainer Uwe Bahr, Frank Riemer, Martin Pohl, Dieter Butterbach, Gerhard Thiel, Patrick Haffner und Edgar Paulus das stärkste Team und untermauerten den Stellenwert der KVR-Jugendarbeit im Saarländischen Ringer Verband. Ohne die aufopferungsvolle Arbeit der Trainer und die Unterstützung durch die vielen Betreuer und Eltern sind die positiven Ergebnisse der jungen Athleten nicht vorstellbar.

Bei den Erstlingen auf der Matte, der E -Jugend (sechs bis acht Jahre), gab es vier Medaillen. Silber holten bis 24 kg Bruno Erlandson und Elias Zammali bis 28 kg. Bronze gewannen bis 21 kg Tim Bahr bei seinem ersten Wettkampf und Till Petzinger bis 25 kg. Hector Erlandson als Vierter bis 28 kg und Julius Britz als Fünfter bis 21 kg steuerten wichtige Punkte zum dritten Platz in der Teamwertung hinter Hüttigweiler und Saarbrücken bei.

Bei den Nächstälteren, der D-Jugend (bis zehn Jahre), errang Calogero Chianetta bis 34 kg die Goldmedaille, hier belegte Christian Rosport einen guten vierten Platz. Bis 52 kg holte Johannes Müller das zweite Gold und Alexander Arendt erreichte Rang 4. Mit der Silbermünze schmückte sich bis 40 kg Yigit Bostanci. Auch der vierte Rang von Paul-Oskar Rodriguez-Müller ist für ihn ein Erfolg. Das Team belegte hier mit 67 Punkten Rang 5.

Die C-Jugend (zehn bis zwölf Jahre) gewann mit 116 Punkten die Gesamtwertung vor Köllerbach und Hüttigweiler. In dieser Altersklasse gab es mit Max Melcher bis 31 kg und Marlon Greco bis 54 kg zwei Klassensieger. Viermal Silber holten Leon Lorenz bis 29 kg, Till Butterbach bis 38 kg, Johannes Müller bis 50 kg und Emir Tinaz bis 70 kg. Zwei dritte Plätze errangen Jan Kononenko bis 31 kg und Marc Mauersberger bis 34 kg. Als guter Vierter beendete Paul Müller diese Meisterschaft. Julian-Pascal Setz und Dylan Jakobs konnten bei ihrem ersten Start noch nicht punkten.

Die 13 Starter bei der B-Jugend (zwölf bis 14 Jahre) beherrschten mit 137 Punkten das Geschehen dieser Altersklasse vor Fürstenhausen und Köllerbach. Vier Goldmedaillen holten Till Butterbach bis 38 kg, Lucas Rosport bis 54 kg, Aaron Bickel bis 69 kg und Justin Heyer bis 76 kg. Andrej Witt erkämpfte bis 58 kg die Vizemeisterschaft. Auf Rang drei platzierten sich Paul Riemer bis 42 kg und Alessio Ruvio bis 63 kg. Die undankbaren vierten Plätze gingen an Tom Peter bis 38 kg, Marlon Greco bis 54 kg und Nils Schönenberger bis 63 kg. Dario Lazano und Moritz Posth gingen noch leer aus.

Auch bei der A-Jugend (15 bis 17 Jahre) ging die Mannschaftswertung an die Riegelsberger. Mit 93 Punkten setzten sie sich vor Köllerbach und Heusweiler. Simon Jakob Monz bis 46 kg, Henrik Lars Schmitt bis 54 kg und Markus Chmiel bis 76 kg holten die Goldmedaille. Silber gewannen Noah Monz bis 69 kg, Jan Schmeer bis 85 kg und Nils Gabriel im Schwergewicht, wo Maurice Kelkel Dritter wurde. Niklas Adams und Timo Schmitt belegten bis 63 kg Rang 7 und 8.

Bericht: Alfons Follmann

 

Sie finden uns auch auf Facebook!

facebook.png