Riegelsberger feiern ersten Sieg in der ersten Bundesliga

Es war eine harte erste Saison für die Riegelsberger Ringer in der höchsten deutschen Liga. Auf den ersten Sieg mussten die KVR-Athleten bis zum letzten Kampftag warten. Umso größer war die Freude über den überraschend deutlichen 8:28 Erfolg beim Lokalrivalen AC Heusweiler. Ein Sieg und ein Unentschieden reichten am Ende aus, um den letzten Tabellenplatz an Heusweiler abzugeben. Auch die Reserveteams aus Riegelsberg waren zu Gast in Heusweiler.

Das ersatzgeschwächte Team des AC Heusweiler, das in der Hinrunde noch knapp als Sieger von der Matte ging, hatte am letzten Kampftag der DRB Bundesliga West keine Chance gegen Riegelsberg. Einer der Schlüsselkämpfe war der überraschend hohe Sieg von Serhat Deveci in der Gewichtsklasse 98 kg gr.-röm. Bis in die letzte Minute führte Deveci lediglich mit zwei Punkten bevor er den Heusweilerer Sebastian Janowski abfangen und schultern konnte.

Eine besondere Leistung zeigte auch KVR-Neuzugang Daniel Decker gegen den erfahrenen Halef Cakmak. Er gewann den offenen Kampf deutlich mit 3:12 Punkten. Für die weiteren Siege sorgten Kevin Müller, Anthony Tantini, Georgiy Zlatov, Marius Braun, Andreas Skodawassely und Maxime Francois. Lediglich die Riegelsberger Eigengewächse Moriz Paulus und Henna Schmitt mussten an diesem Tag die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Der sportliche Leiter des KVR, Edgar Paulus, war sich am Ende sicher, dass bei dieser Leistung seiner Athleten auch eine stärkere Aufstellung des AC Heusweiler bezwungen worden wäre. Ausgiebig gefeiert wurde neben den Derby-Sieg auch, dass die Riegelsberger am Ende nicht auf dem letzten Platz landeten in ihrer ersten Saison in der höchsten deutschen Liga.

Der KVR II gewann mit 0:39 und feiert zum zweiten Mal in Folge den Meistertitel in der Oberliga Saar. Die KVR Jugend siegt mit 8:28 und beendet die Mannschaftsrunde als Vizemeister.

Sponsoren:

Weiland.jpg if5_spk_logo.gifLogo LottoSaartoto quer