Zweimal Bronze für Riegelsberger bei Kadetten-DM

Im saarländischen Eppelborn überzeugten die beiden Freistilspezialisten Paul Riemer (46 kg) und Simon Monz (54 kg) bei der Deutschen Meisterschaft der Kadetten (A-Jugend) und holten jeweils die Bronzemedaille. Im 150 km entfernten hessischen Birkenau waren Lukas Rosport und Ole Quasten für dem KVR am Start. Am Dienstag, den 11.04.2017 um 19:30 Uhr werden die erfolgreichen Athleten der A und B-Jugend, sowie der Junioren in der KVR-Trainingshalle empfangen.


Im kleinen Finale besiegte Paul Riemer den starken Moritz Elembaev vom AC Germ Rohrbach nach Punkten und krönte seine gute Leistung mit der Bronzemedaille. Zuvor musste er nur im Poolfinale gegen den Topfavoriten Burak Furkan Demir aus Mainz eine Niederlage gegen den späteren verdienten Deutschen Meister einstecken. Er trat als jüngster Jahrgang in der sehr stark besetzten Klasse bis 46 kg an und loste viele Favoriten in seinen Pool. Im ersten Kampf besiegte er den letztjährigen DM-Vize Moritz Langer nach 11:2 Führung auf Schultern. Auch seinen zweiten Kampf beendete er mit einem Schultersieg vorzeitig.


Im Kampf um Platz 3 musste Simon Jakob Monz gegen Michael Punkert vom 1. Luckenwaldener SC antreten. Er zeigte sich hoch konzentriert und erreichte nach klarem Punktsieg ebenfalls die Bronzemedaille. Auch er startete stark ins Turnier und schlug Viktor Wejgand aus Leipzig, sowie Fabio Klett aus Sachsen vorzeitig per Schultersieg. Mit dem späteren Deutschen Meister Nico Megerle aus Urloffen hatte auch er einen an diesem Tag unschlagbaren Gegner im Pool und musste eine Punktniederlage hinnehmen. Im letzten Poolkampf musste Simon gegen den zwei Jahre älteren Hakan Iren aus Niedernberg noch einmal alle Kraft aufwenden. Er schlug den Hessen deutlich mit 14:7 Punkten.


In hessischen Birkenau traten die KVR Grecospezialisten Ole Quasten und Lucas Rosport an. Oles Vorbereitung war von Verletzungen überschattet. Aufgrund der schwierigen Vorbereitung konnte er nicht in der angepeilten 42 kg Klasse starten und musste in der höheren Gewichtsklasse antreten. Dort konnte er leider keinen Kampf siegreich gestalten. Mit einer ungestörten Vorbereitung wird Ole nächstes Jahr sicher besser abschneiden.


Lucas Rosport startete als jüngster Teilnehmer in der starken 63 Kilo Klasse. Er startete mit einem 15:0 Überlegenheitssieg gegen den zwei Jahre älteren Dustin Richter aus Zella-Mehlis. Im zweiten Kampf kam es zum saarländischen Duell mit dem später drittplatzierten Mathis Jochum aus Hüttigweiler. Hier musste Lucas eine knappe 3:1 Niederlage hinnehmen. Im dritten Kampf konnte er leider eine unglückliche Schulterniederlage nicht verhindern. Ein 10. Platz bei 21 Teilnehmern zeigt, dass Lucas nicht weit von der deutschen Spitze entfernt ist.

Sponsoren:

Weiland.jpg if5_spk_logo.gifLogo LottoSaartoto quer